10. Rainbowflash am 17.05 Hamburger Rathausmarkt

Post Reply
Wolff
..gibt gas...
..gibt gas...
Posts: 36
Joined: Thu 15. Apr 2010, 16:43

10. Rainbowflash am 17.05 Hamburger Rathausmarkt

Post by Wolff » Mon 5. Mar 2018, 09:41

1.jpg
1.jpg (97.97 KiB) Viewed 35900 times
10. Rainbowflash 17.05.2018 um 19 Uhr Rathausmarkt

Der LSVD Hamburg e.V. und alle Unterstützer*innen rufen zum Rainbowflash 2018 auf und bitten alle Vereine, Parteien, Firmen und Projekte, uns am Mittwoch 17.05. 2018 um ca.19.00 Uhr
zu Unterstützen und in Hamburg teilzunehmen.

Einen Trailer aus dem Jahr 2014 findet Ihr unter: http://vimeo.com/95627020

Seid auch Ihr dabei, wenn wir am Internationalen Tag gegen Homo- Trans*- und Biphobie dem 17.05.2018 ein Zeichen setzen in Hamburg, Deutschland und in der ganzen Welt, an einem Tag, zu einer Uhrzeit.

Für Hamburg sieht die Planung so aus: Der LSVD HH bewirbt die Aktion und versucht, viele Vereine, Verbände, Projekte, Parteien und Kommerzielle einzubinden.

Auf den Flyern, dem Plakat und auf unserer Internetseite wird jede Unterstützer*in aufgeführt. Spenden/ Werbekostenzuschuss sind wichtig zur Durchführung. (zum Begleichen der Kosten)

Schulen und Jugendeinrichtungen in Hamburg Mitte sind aufgefordert sich aktiv zu beteiligen.

a. bei der Vorbereitung Plakate zu erstellen zum Thema,

b. bei der Durchführung durch pers. Teilnahme am 17.05 vor Ort Jugendliche können bei den Vorbereitungen vor Ort den LSVD Hamburg e.V. unterstützen.

Ebenso sollen Politikerinnen und Politiker aller Parteien zur Teilnahme aufgefordert werden.

Als Redner*innen werden Vertreter*innen aus der Politik angefragt.
Auf der Int. Rainbowflashseite http://dayagainsthomophobia.org/ die von IDAHO betreut wird, erscheinen viel Aktivitäten dazu.
10. Jahre Rainbowflash zum Int. Tag gegen Homo- Transphobie.

Seit 2009 ruft der LSVD Hamburg e.V. zur Teilnahme auf und viele viele Menschen haben uns dabei unterstützt. Vielen Dank an alle die dabei waren.

Noch immer erfahren LGBT*IQ Menschen täglich Diskriminierung auf Grund ihrer sexuellen Identität, ihrer Rasse oder Herkunft. Frauen werden belästigt und ihrer Würde beraubt.

Umso wichtiger ist es ein Zeichen zu setzen gegen all diese Vorfälle " Nein" zu sagen und das mit einer großen Anzahl von Teilnehmenden!

Das lassen wir uns nicht gefallen und heute stehen wir hier zusammen um ein Zeichen zu setzen.

Botschaften können auf die Postkarten geschrieben werden und in die Welt getragen werden.

Das war die Kurzinformation an alle.

Neue Vereine, Projekte sind herzlich willkommen.

Bitte weiterleiten an Interessierte.
1.jpg
1.jpg (97.97 KiB) Viewed 35900 times

Post Reply